Regionale Köstlichkeiten aus der KEM Graz-Umgebung Nord

Mit frischen und regionalen Produkten können Landwirte, Imker uvm. in höchster Qualität in der Klima- und Energiemodellregion (KEM) Graz-Umgebung Nord aufzeigen. Für einen besseren Überblick des attraktiven Angebots in den Gemeinden Deutschfeistritz, Frohnleiten, Peggau, Übelbach sowie Semriach sorgt der neue KEM-Folder „Regionale Produkte“ mit einer Vielfalt an regionalen Köstlichkeiten, die zur Direktvermarktung, bei SB-Automaten oder auch in den regionalen Läden angeboten werden. Auch die Produkte selbst und die Öffnungszeiten der Bauernmärkte in der Region sind enthalten. 

Nachhaltig Einkaufen in Graz-Umgebung Nord

Das Einkaufen  von Lebensmitteln verursacht sehr viel Verkehr. Das viel zitierte "Wiener Schnitzel" muss erst von der Mast zum Schlachthof, vom Schlachthof zum Geschäft, nach Hause und schlussendlich auf unsere Teller. Futtermittel können noch viele zusätzliche Kilometer sowie Treibhausgase verursachen, um  die Tiere zu versorgen und zum Wachsen zu bringen. Zum Beispiel importiert Österreich rund 550.000 Tonnen Sojaschrot pro Jahr aus dem 12.000 Kilometer entfernten Südamerika, um diesen als Futtermittel für Nutztiere zu verwerten. Das verursacht nicht nur sehr viel Treibausgase , sondern es werden auch große Flächen an Regenwald dafür gerodet. Verwendet man hingegen regionalen Soja sinkt der Ausstoß an Kohlenstoffdioxid (CO_2) bereits deutlich. Auch sichern wir mit dem regionalen Einkaufen unsere Produzenten vor Ort als auch die Arbeitsplätze in unserer Gemeinde. 

 

 

Die Vorteile des regionalen Einkaufens sind eindeutig. Kurze Transportwege und in höchste Qualität in aller Frische kommen auf den Tisch. Zusätzlich werden durch die regionale Wertschöpfung Arbeitsplätze langfristig gesichert und die Betriebe in der Region nachhaltig gefördert. Nicht zuletzt werden auch die Ortskerne gestärkt und die Umweltbilanz fällt positiv aus, was sich mit erhöhter Luftqualität, verringerter Lärmbelastung, reduzierten Verkehrsaufkommen, dem Vermeiden fossiler Energieträger und schlussendlich durch eine Verringerung der Treibhausgasemissionen im allgemeinen Wohlbefinden der Gesellschaft widerspiegelt.

Regionales Einkaufen in Deutschfeistritz, Frohnleiten, Peggau, Übelbach und Semriach stärkt deine Region
Regionales Einkaufen in Deutschfeistritz, Frohnleiten, Peggau, Übelbach und Semriach stärkt deine Region

Regionsmanager Roman Mühl ergänzt: „Zum Gemeinwohl können alle BürgerInnen beitragen. Fahre ich mit dem Fahrrad anstatt mit dem Auto zum 5 Kilometer entfernten, regionalen Laden, dann spare ich bereits 1,5 Kilogramm Kohlenstoffdioxid. Und wenn ich noch schnell ein paar „Semmerl“ zum Frühstück beim 500 Meter entfernten Bäcker im Ort zu Fuß anstatt mit dem Auto abhole, spare ich bereits 0,2 Kilogramm Kohlenstoffdioxid. Ja, das alles sind lediglich Zahlen, aber es sind Zahlen, die unser Leben stark beeinflussen und vor allem das Leben unserer Kinder! Also worauf warten? Die Stärke deiner Region bist du selbst!“

KEM-Folder: "Regionale Produkte"

Im Jänner wird der KEM-Folder an alle Haushalte in der Region mit der Post verschickt sowie in den Gemeindeämtern zum Mitnehmen aufliegen. Aktuell ist der KEM-Folder als Download digital verfügbar und unten angeführt zum Durchblättern einsehbar. 

Leider hat der Fehlerteufel zugeschlagen: Bitte folgende Ergänzungen beachten!

Stadtgemeinde Frohnleiten:
Fam. Rastegorac (Obst & Gemüse Delta)
Antonienhöhe 5 / 8130 Frohnleiten
Tel:Evelin Rastegorac 0664/1539409
Tel:Matthias Rastegorac 0664/2120567
Produkte : Saisonales Obst&Gemüse, Selbstgemachte Produkte: Marmeladen, Säfte,Tomatenmark, Letscho, Ajvar, Pincur, Paprikapulver....
Am Bauernmarkt in Frohnleiten und Zustellung nach telefonischer Vereinbarung

Marktgemeinde Semriach:

Bojer Peter und Christine vlg. Paulblas, Korrektur Telefonnummer:

0664/1532971 (Peter), 0664/1438711 (Christine)

Wenn du jetzt die köstlichen Lebensmittel in deiner Gemeinde und Region einkaufst, hilfst du regionale Arbeitsplätze zu erhalten, vielleicht sogar zu schaffen und schonst gleichzeitig deine Umwelt. Beispielsweise kannst du im Laden "Heute für Morgen" schon zahlreiche Produkte aus und in der Region besorgen. Hast du schon einmal dort eingekauft? Oder sind dir noch weitere Läden oder Direktvermarkter in der Region eingefallen, welche nicht im Folder enthalten sind? 

 

Dann besorge dir jetzt zu Fuß oder mit dem Fahrrad  regionale Produkte in deiner Gemeinde und koche dir Zuhause ein klimafittes Essen. Rezeptideen findest du beispielsweise auch im "Klimakochbuch". Schieße Fotos von dir auf dem Weg zum Einkaufen, beim Einkaufen selbst, Kochen und Essen. Schreibe uns dann ein Email an office(at)energie-gunord.at mit deinen Fotos sowie deinem Vorschlag inklusive Kontaktdaten für den kommenden KEM-Folder "Regionale Köstlichkeiten" 2021.